XL1000V SD02 Konstantfahrruckeln?

Griaß euch. Ich hab eine Frage an die geschätzten Varadero-Einspritzerfahrer. Meine SD02, Bj 2006, ca. 44tkm fühlt sich an als wäre sie zunehmend von KFR betroffen. Vielleicht ist es mir früher nie aufgefallen, bin leider nur 2016, als ich sie mit etwa 20tkm (Ventilspielkontrolle schon gemacht, Antriebssatz neu) gekauft hab, viel zum Fahren gekommen. Ich bilde mir ein, dass sie in den letzten Saisonen (jeweils leider nur wenige Ausfahrten) nach 1-2h einen unruhigen Lauf bei Drehzahlen im Bereich 2-3000 entwickelt (typisch z.B. 3. Gang, 50 im Ortsgebiet) hat. Auch spürt man Lastwechsel dann mehr als vorher. Bei der Weiterfahrt am nächsten Tag dann wieder besser, bis es wieder schlechter wird.

Da ich das Gefühl hatte, dass es vielleicht von der Kette kommt, und der Satz eben schon 24tkm drauf hat, hab ich das jetzt nochmal kontrollieren lassen - nein, passt alles, Spannung war okay, Kettenglieder okay, ungleichmäßig gelängt könne nicht sein (ähm?). Ruckdämpfer nicht mehr neu, aber kein nennenswertes Spiel. Kette ganz leicht nachgespannt. Bin danach etwa 1h gefahren ob sich was verändert hat - njet. Während der Fahrt gedacht, dass ich vielleicht zu viel Reifendruck hab (Shimmy merke ich schon ein wenig) und sich die Schwingungen über die Hand auf den Hebel übertragen. Würde auch mit längerer Fahrt - Reifen werden warm, Druck steigt - zusammenpassen.

Zuhause dann im Neutralgang mit dem warmen Motor versucht die Drehzahl zu halten, die beim Fahren nervt. Siehe da, geht nicht wirklich: Will ich 2500rpm halten, schwankt sie ca. von 2400-2600rpm. Das sollte doch nicht sein? Ist DAS das „messbare“ Sympton von Konstantfahrruckeln?

Könnten mir da andere Varadisten kurz aushelfen, ob sie das KFR auch an den RPMs merken?

Oder muss ich das Ventilspiel kontrollieren lassen bzw. Kerzen wechseln (Iridium?) - 48tkm Service wäre eh irgendwann fällig. Luftfilter wäre dann auch gleich zu tauschen, glaube der wäre eigentlich bei 36tkm.

Danke euch und oben bleiben!

Hallo Timister
Bei KFR bei Einspritzern kann es auch der Luftmengenmesser sein.
Wenn der falsch tut, dann hast Du genau solche Phänomene.
Den man prüfen lassen.
Das Ding müsste doch eine ODB-Schnittstelle haben.
Schon mal auf Fehlermeldungen gecheckt?

Beste Grüsse

Sam

1 Like

Servus Sam, danke dir. Nein, noch nicht - ich bin gar nicht davon ausgegangen, dass dieser 2006er-„Oldtimer“ schon OBD hat, aber ja, hat er wohl. Muss ich meiner Werkstätte sagen. Fehlerlamperl leuchtet natürlich nicht. Hatte mal vor Jahren einen Tachoausfall, der Hallsensor war defekt - teurer Spaß. Weiters waren die Auspuffdichtungen hinüber, ein typisches Varadero-Leiden, war dann extrem laut. Einen fremdverschuldeten Lowsider-Unfall hatte ich auch, der Mechaniker meinte damals ich soll beobachten ob der Steuerkettenspanner Öl verliert, weil das alles so eng da sei - äääääähm?! Habe danach aus vielen weiteren Gründen Werkstatt gewechselt.

Übrigens hab ich nun bei warmen Motor auch andere, höhere Drehzahlen im Stand probiert. Keine Chance. Sie läuft auch bei 4500rpm nicht wirklich rund, schwankt locker von 4250-4750rpm.

Irgendwas hats da wohl mit dem Verbrennungskreislauf:

  • Zündkerzen - wären ohnehin fällig- Iridium nehmen?
  • Luftfilter - wäre ohnehin fällig
  • Ventilspiel wäre ebenso fast fällig, wobei ich nicht weiß ob das schuld sein könnte?
  • Luftmassenmesser
  • Lambdasonde?
  • Alle Stecker, Kontakte usw. im Zusammenhang mit Sensoren und Zündung?
  • Tankschläucherl gezwickt?!
  • CDI, Lichtmaschine, … da wirds dann echt mühsam?
  • Was könnte noch beim wohl anstehenden Service überprüft werden, wenn eh schon Tank abgebaut werden muss etc.?

Abgaswerte wurden übrigens beim letzten ÖAMTC Pickerl nicht beanstandet, aber das heißt wohl nix. Denen sind nicht mal die kaputten Auspuffdichtungen und das überdeutliche Traktorfeeling dadurch aufgefallen…

Welches OBD Gerät (plus Adapter?) bräuchte ich denn, falls ich mir das selber zulegen wollte? Ich finde nur ein „HealTech OBD“, ist mit 150€ net grade nachgeschmissen. Auf Amazon findet man diverse günstigere OBD Geräte, kann jemand eins für Honda-Motorräder empfehlen, auch mit passendem Adapter falls notwendig? OBDII ist kompatibel?

Hallo Timister
Es gibt ODB-Adaptoren auf Micro-USB oder USB-C, mit der man dann das ganze mit dem Handy verbinden kann. Ich muss mal kurz nachgucken wenn ich wieder zuhause bin, wie das Produkt genau heisst.

Wie gesagt: ich tippe ganz, ganz stark auf den Luftmengensensor. Der ist leider oft bei Einspritzern, Motorräder wie Autos, die Ursache für ein solches Verhalten.

Melde mich.

Beste Grüsse

Sam

Hallo Timister
Das ging jetzt schneller als gedacht.
Hol Dir den ScanM5X All-In-One Data Logger für Android, ein ODB-Adapter, und dann kannst Du mit Deinem Handy oder Android-Tablet auf die Logs deiner Honda zugreifen.
Und die wird Dir dann vermutlich sagen, was ihr nicht passt.

Beste Grüsse

Sam