Werden Kurzstrecken ein Problem?

Servus, da ich einen Job ganz in der Nähe meines Wohnorts bekommen habe, will ich mir einen Honda PCX 125 zum Arbeitfahren kaufen. Da die Wegstrecke nur 1,5 km lang ist, möchte ich den PKW dafür so gut es geht nicht verwenden.
Welche Probleme mit dem Roller könnten mich erwarten, wenn ich 2x am Tag 1,5 km fahre, da Kurzstrecken bekanntlich nicht gut für KFZ sind. Oder ist es wurscht?

Danke erstmal.

Hallo BAZ
1,5km? Im Ernst? Und dafür ein mit Verbrennungsmotor motorisiertes Fahrzeug?
Nen, das ist keine gute Idee. Da wird ja noch nicht mal das Kühlwasser handwarm.
Für so eine Distanz eignen sich

  • die Füsse (lässt sich selbst bei grosser Steigung in rund 25min hinter sich bringen)
  • Fahrrad (maximal 15 min bei grosser Steigung)
  • Pedelec, also die Dinger bis 25km/h Unterstützung (dann bist Du bei maximal 10min)
  • E-Bike (5 min)

Bei solcher Kurzstrecke geht echt Dein Verbrennungsmotor mittelfristig in die Knie.
Ein Verbrennungsmotor braucht einfach ab und an mal richtig warm gefahren.

Beste Grüsse

Sam

Wenn du mit dem Rad fährst und das geht bei fast jedem Wetter für diese Strecke kommst du frisch und munter an deinen Arbeitsplatz und hilfst der Greta den Planeten zu retten!

Radfahren und zu Fuß gehen will ich nicht unbedingt, vielleicht im Sommer, wenn es wirklich schön ist, ansonsten will ich in der Früh möglichst rasch an den Arbeitsplatz kommen, jede Minute im Bett zählt.
Natürlich will ich den Roller auch für andere, längere Fahrten nutzen oder zum Spazierenfahren.

Hallo in die Runde,
Ich denke wenn nicht nur Täglich die 1,5 Km gefahren werden, sondern mindestens 2 mal die Woche eine Längere Strecke (minimum10km) gefahren wird ist dies überhaupt kein Problem.

LG Micha